Spirituelle Seelenreise

Was ist eine Seelenreise:

 

Diese sehr sensitive, feine Behandlung kommt, wie es das Wort „Seelenreise“ bereits aussagt, vor allem Ihrer Seele zu gute.

 

Reinigung und Öffnung:

 

Die Seelenreise findet an einem spirituell gereinigten und energetisch ausgeglichenen Ort statt. Am Anfang werden Ihre Aura und Ihre Chakren geöffnet. Danach schaue ich mir allfällige Blockaden und Muster (Gedanken-, Verhaltensmuster etc.) genauer an und versuche, ihren Ursprung und ihre Wirkung zu erkennen.

Schritt für Schritt:

 

Seelenreisen sind immer unterschiedlich. Schicht für Schicht, bildlich kann man sich die einzelnen Zwiebelschichten vorstellen, kommen wir auf dieser mentalen, spirituellen Reise gemeinsam näher an Ihre Seele, eigentlich in den Kern Ihrer Seele.

 

Begegnungen aus der geistigen Welt und spirituelle Orte:

 

Es kann auch sein, dass wir dabei Ihrem geistigen Führer, Ihren spirituellen Wegbegleitern, Ihrem Schutzengel oder Ihrem inneren Kind begegnen, je nachdem, wer für Sie in diesem Zeitpunkt am wichtigsten ist. Die Seelenreise führt regelmässig an unterschiedliche Orte und Stationen aus dieser und aus der geistigen Welt. Sie nehmen diese „Personen und Wesen“ aus der geistigen Welt wie auch die spirituellen Orte vor Ihrem geistigen Auge auf unterschiedliche Arten und verschieden intensiv wahr.

 

Weltenreise mit mehreren Destinationen:

 

Nach der ersten Sitzung zeigt es sich, ob mehrere Seelenreisen notwenig sind. Wobei jede weitere  Reise eine weiterführende „spirituelle Destination“ bzw. Erfahrung(en) mit sich bringt bzw. möglich macht. 

 

Die meisten meiner Klienten fühlen sich nach einer Seelenreise sehr wohl und angenehm befreit. Bei einigen wenigen Personen kann es vorkommen, dass während zwei bis drei Tagen sich ein „Nach-Effekt“ einstellt. Das Auflösen von hartnäckigen Blockaden, oft auch aus früheren Leben, geschieht eben nicht auf ein Mal. Der Seelenreisende erlebt dabei tiefe Emotionen: Beispielsweise von „ungeweinten Tränen“, tiefe Glücks- und Zufriedenheitsgefühle nach der Begegnung mit dem eigenen Schutzengel oder Geistführer, aber gelegentlich auch Gefühle von Wut, Ärger und Trauer, von Situationen aus diesem oder einem früheren Leben.

Bewusstwerden:

 

Ziel einer solchen Reise ist es, Schritt für Schritt Ihrer Seele zu begegnen. Es handelt sich um einen eigentlichen, höchst individuellen „Bewusstwerdensprozess“ betreffend Ihres aktuellen Lebens auf dieser Erde. Es ist jedoch auch möglich, dass Sie auf Situationen oder auf Seelen aus früheren Leben treffen. Vielleicht können Sie Schlussfolgerungen aus früheren Leben auf Ihre heutige Situation machen.

Antworten auf Fragen:

 

Häufig findet die „Seelen-reisende“ Person Antworten auf Fragen, die sie bewegt:

 

        Warum ziehe ich immer wieder dieselben Personen bzw. denselben Typ Mensch/ Partner an?

        Gibt es Verhaltens- und Denkweisen, die mich blockieren und mich quasi „an Ort treten lassen“? Wie komme ich weiter?

        Was ist mein Weg, meine Aufgabe in diesem Leben?

        Was will mir das Leben mit dem was ich erlebe zeigen?

        Wie kann ich meinen Schutzengel oder meinen spirituellen Führer treffen?

        Was habe ich noch auf dieser Erde zu lernen?

 

 

Befreiende Wirkung:

 

Ich begleite Sie gerne auf Ihrer Seelenreise. Es ist auch für mich immer wieder spannend zu sehen, wie befreiend eine solche Reise für den Klienten wirken kann.

 

Göttliche Führung:

 

Bei der Seelenreise vertraue ich auf die göttliche Führung. Sie führt uns an die für den Reisenden richtigen Ort und bringt die jeweils richtigen Erkenntnisse für den Reisenden.

Öffnen des inneren Auges:

 

Eine meiner Bestrebungen bei einer solchen Seelenreise ist immer, das „innere Auge“ meines Klienten zu öffnen. Die gewonnenen Erkenntnisse öffnen zugleich den geistigen und spirituellen Horizont der „Seelen-reisenden“ Person. Die neue, in der Regel weitere und breitere Sichtweise hilft auf dem zukünftigen Lebensweg. Diese neu gewonnene Optik hilft auch „Altes“ besser zu verstehen und ist damit auch eine Voraussetzung für das „Vergeben“ – sich selbst und auch den anderen. Auch hier ist es notwendig, eigene Denkmuster, Verhaltensgewohnheiten sich bewusst zu machen und den Willen aufzubringen, etwas zu

                                                                        ändern.

Info:

Die Kontaktaufnahme zu  Verstorbenen unterliegt keiner

Zeitspanne vom Tag des Überganges. (irdischer Tod)

 

Rahmen der Behandlung: 

 

 

Allfälliger Schmuck (Ringe, Halskettchen etc.) müssen vor der Behandlung abgelegt werden. Bequeme Kleidung ist empfehlenswert.

 

 

Im Verhinderungsfall bitte mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin absagen, ansonsten ist der gesamte Behandlungspreis geschuldet.